20.02.2011

Die Welt des Schmerzes

 

IMG_9137

#wellenformen podcast 53

Heute widme ich meinen Podcast den scharfen kleinen Dingern….

 

KielerMeike, Esel, FernschreiberChipse, pepperworld.comBanana Chili Sauce, Ring of fireMolho de Pimenta, Sriracha-Sauce <—LECKER!!),

Kommentare:

  1. Auto fahren. Fand ich früher auch doof und überflüssig, und als ich noch mit dem winzigen Corsa als Anfängerin rumgegurkt bin, hatte ich auch echt manchmal Muffen.
    Irgendwann kam dann das, was manche vielleicht als Freiheits-Gefühl beschreiben - Vernunft, Öko-Gewissen und all das mal ausgeblendet - allein im Auto auf einer recht leeren Autobahn, es flutschte einfach, die Landschaft zog vorbei, die richtige Musik lief, ich war glücklich und frei und schnell und musste mir mal nicht irgendwelche Nasen im Zug antun, die mir ein Gespräch aufzwingen wollen.
    Und ich war schneller. Und Ich konnte anhalten, wann und wo ich wollte.
    Das hat was. Bis heute.
    Aber es hat gedauert.
    Es fängt dann an, Spaß zu machen, wenn Du es automatisch kannst und nicht mehr über alles nachdenken musst und ein Fahrlehrer (das ist ja auch mal so eine Spezies für sich...) neben Dir sitzt.
    Oder Prüfer. HORRRRRROOORRRRRR!
    Du schaffst das.
    Und dann machen wir mal einen Ausflug... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Du hast mich falsch verstanden: Ich kenne diese "Zerrissenheit" zwischen sinnvollen Lebensmitteln und alten Gewohnheiten, klugem Verhalten und spaßigem Ausprobieren, qualitativer Auswahl und realistischer Budgetplanung doch genauso. Das macht den Podcast ja gerade authentisch und hörenswert, dass es eben kein Widerspruch ist, wertiges Fleisch zu kaufen und Mars-Riegel zu frittieren. Oder sich jede Menge scharfe Soße reinzupfeifen. Und selbst wenn du sie über ein Bio-Steak kippen würdest ... ;) So handeln Konsumenten nunmal, mir gefällt das, weiter so. (Wo du es sagst: Meine Pralinen habe ich mir ja praktisch selbst erflattrt. ;) Adresse kommt, herzlichen Dank!)

    AntwortenLöschen