02.07.2009

daten abgleich


Ja so muss das wahrscheinlich sein, wenn man sich das Ziel setzt regelmäßig etwas zu erledigen ...
Aber ab jetzt wird alles besser, nicht.
Die letzten Wochen und Monate ist so viel passiert das Ich keine Lust habe alles aufzuarbeiten, deswegen nur ein paar Kleinigkeiten.
Ich hab es tatsächlich geschafft, meine Diplomarbeit anzumelden und bin nun fleißig dabei, die Erstellung eben dieser vor mir herzuschieben. Für die nächsten Wochen bedeutet das aber nix anderes als schlechte Laune und Arbeit ...
Arbeit haben sicher auch die Leute gehabt, die das Megaevent GC1JZ92 in Bremen organisiert haben. Pirrata und ich sind dort gewesen, es gab auch ne Menge Zeug, über das ich in dem Zusammenhang hätte bloggen können, aber das liegt jetzt auch schon wieder so weit in der Vergangenheit... naja erwähnenswert wäre noch, dass wir dort die Dosenfischer live on stage sehen konnten. Nen bischen Small Talk war auch drin und die beiden scheinen trotz ihrem Erfolg bodenständig und sympathisch geblieben zu sein.
Geblieben ist bei mir eine Mischung aus Wut, aber auch der Lust etwas zu verändern, wenn ich an die #zensursula Debatte der letzten Wochen denke. Die Ignoranz und Resistenz gegenüber jeglicher objektiver Auseinandersetzung mit der Thematik einerseits, die spontane Organisation von Widerstand, auch über die Grenzen der sogenannten Netzcommunity hinaus, haben mich sehr bewegt und nachdenklich gestimmt. Aber auch das Thema ist zur genüge diskutiert worden, als dass ich mir jetzt die Mühe mache einen weiteren Artikel darüber zu schreiben.
Schreiben werde ich demnächst eventuell auch nur noch Überschriften und Konzepte aber dazu an anderer Stelle mehr....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen